Installations Medium
Letzte Aktualisierung:14. November 2020

 Windows 10 Version 20H2

Die Verfügbarkeit von Windows-System-Datenträgern ist völlig unterschiedlich :

  Neuer Windows-PC

Auf einem neuen Windows-Rechner ist Windows bereits vorinstalliert.
Auf der Festplatte existiert eine Wiederherstellungspartition mit einem Reparatursystem, einen externen System-Datenträger dazu (CD/DVD) gibt es nicht mehr.
Im Normalfall sollte das ausreichend sein, sofern das Reparatursystem über das Boot Menü ansprechbar ist.
Es wäre aber vernünftig, einen USB-Installations-Stick mit einer möglichst aktuellen Windows-Version vorzuhalten.
Dieser Stick kann auch zum Starten des Reparatursystems verwendet werden.
Ein USB-Stick z.B. kann über das Boot Menü gestartet werden und enthält je nach Versionsstand schon viele gültige Updates.
Die Erstellung eines solchen Sticks wird auf dieser Webseite beschrieben.

  Älterer Windows-PC

Ein älterer Windows-Rechner kann schon mehrere Windows Versionswechsel überstanden haben. Möglich wären ein Windows 7, Windows 8 und 8.1 und dann Windows 10 und dort auch einige Versionen.
Da kann schon einiges zusammen kommen, aber wenn alles gut läuft, um so besser.
In diesem Fall existiert natürlich oft kein aktueller Windows 10 Systemdatenträger.
Es kann auch unklar sein, wie sich die Situation bzgl. der Wiederherstellungspartition darstellt.
Hier wäre es sehr vernünftig, einen Installations-Stick mit einer möglichst aktuellen Windows-Version vorzuhalten.
Dieser Stick kann auch zum Starten des Reparatursystems verwendet werden.
Der USB-Stick kann über das Boot Menü gestartet werden und enthält je nach Versionsstand schon viele gültige Updates.
Die Erstellung eines solchen Sticks wird auf dieser Webseite beschrieben.

USB-Installations-Stick erstellen

Sie sollten immer nach einem Windows Versionswechsel auch den Installationsdatenträger aktualisieren.
Für einen USB-Installations-Stick bedeutet das nach dem jetzigen Microsoft-Modell bei Frühjahr- und Herbst Updates, 2 mal pro Jahr eine Aktualisierung (überschreiben).

Der Windows 10 Installations-Stick wird mit der Hilfe des Microsoft Programms "MediaCreationTool" erstellt.


1. "MediaCreationTool" herunterladen

Microsoft stellt das Programm "MediaCreationTool" immer in Verbindung mit der aktuell gültigen Windows 10 Version zur Verfügung.
Gegenwärtig ist das die Version "20H2" bezeichnet auf der Webseite mit "Windows 10 October 2020 Update".
Der Programmname des Tools "MediaCreationTool" lautet immer entsprechend der Version, also :  "MediaCreationTool20H2.exe".

Arbeitsschritte :"MediaCreationTool" lokal speichern
  1. MS-Webseite software-download/windows10 aufrufen
  2. Klick auf den Button     image
  3. Klick auf   "Speichern unter"
  4. Zielverzeichnis auf der Festplatte auswählen
  5. Klick auf   "speichern"

2. Datenträger erstellen [USB-Stick / DVD]

Alle Handlungsschritte gelten natürlich auch für die Verwendung einer DVD.

Allgemeine Hinweise:
  • Hat Ihr System Windows 32-Bit oder 64-Bit ?     Systemtyp
  • Erstellen eines Installationsdatenträgers [USB-Stick oder DVD]

  • Hinweis USB-Stick

    Als USB-Stick reicht ein einfacher Stick mit 8 GB Speicher.
    Der alte Inhalt des USB-Sticks wird überschrieben.
    Der Stick ist nach der Erstellung bootfähig.

    Hinweis DVD

    Mit Hilfe des Programms "MediaCreationTool" wird eine ISO-Datei mit der gültigen Windows 10 Version heruntergeladen.
    Die ISO-Datei wird dann auf eine DVD gebrannt.

Arbeitsschritte :Datenträger erstellen
  1. Einstecken des USB-Sticks / Einlegen einer leeren DVD
  2. Starten des Programms "MediaCreationTool20H2.exe"
    [von der lokalen Festplatte]
  3. Benutzerkontensteuerung:
    Änderungen zulassen ?   ⇒   Ja
    Windows 10 Setup :Vorbereitung läuft ...
  4. Lizenzbedingungen:  ⇒   Akzeptieren
    Windows 10 Setup :Vorbereitung läuft ...
  5. Option umstellen auf : image
    Klick auf den Button   Weiter

  6. image
    Deutsch / Windows 10 / 32-Bit oder 64-Bit
    Klick auf den Button   Weiter

  7. Auswahl:USB-Stick oder DVD erstellen (ISO-Datei)
    image
    Auswahl treffen   ⇒   Klick auf den Button   Weiter


  8. USB-Stick erstellen

    Unter 7. "USB-Speicherstick" markieren
    image
    Klick auf den Button   Weiter

    USB-Speicherstick auswählen
    Achtung !
    Der Inhalt wird überschrieben!

    image
    Klick auf den Button   Weiter
    image
    Der USB-Stick wird erstellt.
    Der Vorgang braucht schon etwas Zeit !

    DVD erstellen

    Unter 7. "ISO-Datei" markieren
    image
    Klick auf den Button   Weiter

    Speicherort der ISO-Datei wählen
    Dateiname :  Windows.iso
    Klick auf den Button   speichern
    image

    Anzeige nach dem Herunterladen :
    image

    Leere DVD einlegen   ⇒
    Klick auf den Button   "DVD-Brenner öffnen"

    Brennvorgang starten   ⇒
    Klick auf den Button   "Brennen"
    image

  9. Testen, ob von dem erstellten Datenträger gebootet werden kann.
  10. Den Datenträger beschriften und gut aufbewahren.
image