Rechentechnik  BIOS 
Letzte Aktualisierung:03. Januar 2021
 BIOS / UEFI
  BIOS

Das BIOS [ Basic Input/Output System ] ist die Firmware eines Rechners.
Der im BIOS hinterlegte Code wird unmittelbar nach dem Einschalten des Rechners ausgeführt.
Die grundlegenden Aufgaben des BIOS sind die Erkennung der Hardware-Komponenten, deren Selbsttest (POST) und die Initialisierung.
Das BIOS sorgt dann weiterhin dafür, daß der Bootloader des MBR in den Speicher geladen und ausgeführt wird.
Die verbreitetsten BIOS Systeme kommen von Award/Phoenix, ATI, AMI, HP und IBM.
Jedes der BIOS-Systeme verfügt über ein eigenes, herstellerabhängiges BIOS-Menü, das sogenannte Setup Menü.
Das hat zur Folge, daß die Bedienung der Menüs, die einzelnen Menüpunkte, die Bezeichnungen der Funktionen, die Belegung der Funktionstasten usw. völlig unterschiedlich sind.
Auch innerhalb eines Herstellers gibt es durch Versionswechsel Unterschiede bei den Menüs und Funktionen.


  UEFI

Das BIOS [ Basic Input/Output System ] ist die Firmware eines Rechners.
Das BIOS wird inzwischen durch das leistungsfähigere UEFI [ Unified Extensible Firmware Interface ] ersetzt.
Grundsätzlich erledigt das UEFI die gleichen Aufgaben wie das BIOS. UEFI verfügt aber über viel mehr Funktionen, unterstützt neueste Hardware, beinhaltet bereits einen Großteil der Gerätetreiber und lässt sich im Gegensatz zum BIOS mit der Maus bedienen.
UEFI verfügt bereits über einen Standardtreiber für die Netzwerkkarte, d.h. die Netzwerkverbindung kann bereits vor einem Windows-Start benutzt werden. UEFI löst das BIOS seit ca. 2010 schrittweise ab, kann allerdings eine BIOS-Kompatibilitätsschicht bereitstellen, kurz als CSM bezeichnet [ Compatibility Support Module ]. Damit kann UEFI voll kompatibel zu BIOS bleiben.
Durch den fließenden Übergang wird UEFI oft auch als UEFI-BIOS bezeichnet und das Firmware-Setup lautet auch weiterhin BIOS-Setup.
Ab 2020 kann der CSM-Modus von den Herstellern weggelassen werden.
UEFI bootet deutlich schneller, unterstützt neue Gerätestandards und große Festplatten, läuft aber nur auf 64-Bit-Systemen (inzwischen aber Standard).


Hinweis
In der weiteren Beschreibung schließt der Begriff BIOS automatisch UEFI ein, sofern nicht gesondert darauf hingewiesen wird.


 Einstellmöglichkeiten im BIOS

Einstellmöglichkeiten

  • Sprache einstellen
  • Bootreihenfolge ändern
  • Strom sparen
  • CPU Q-Fan Control
    [CPU-Lüfterdrehzahl im Verhältnis zur Temperatur einstellen]
  • Arbeitsspeicher optimieren
  • SSD-Festplatten einrichten
    [Sollte das System bereits erledigt haben]
  • Paßwortschutz für das BIOS, Ports und Interface
    [LAN, WLAN, Audio, SATA-Laufwerke, USB-Ports und Geräte]

Nicht alle Funktionen müssen in jedem BIOS auch vorhanden sein !
Dringender Hinweis
  • Fehlerhafte BIOS-Änderungen können zum Verlust des Rechners führen !
  • Unerfahrene Benutzer sollten wenig oder nichts ändern !
  • Wenn der Rechner gut läuft, sollte nichts geändert werden !
  • Notieren Sie sich, welche Änderungen Sie vorgenommen haben !

 Welches BIOS hat mein System ?

Es mag nicht jedem Anwender sofort klar sein, ob er mit einem BIOS oder UEFI arbeitet.
So kann man es sich anzeigen lassen: 
BIOS oder UEFI ?


 BIOS aufrufen
  Klassischer Weg

Der klassische Weg ist es, das BIOS beim Hochfahren per Tastendruck starten.
Mit welcher Taste man das BIOS aufrufen kann, hängt nicht vom Betriebssystem ab, sondern nur vom Mainboard, also dem Hersteller.
Die üblichen Tasten sind entweder F2, F1, F10 oder Entf, alternativ sollten Sie in das Handbuch sehen.
Wenn Windows von einer SSD-Platte bootet, kann es sein, den passenden Moment für den Tastendruck nicht immer sofort zu erwischen. Nochmals probieren - Testen.
Wenn das BIOS Menü geöffnet ist, sollten Sie zunächst sehen, wie Sie das BIOS Menü wieder ohne Änderungen verlassen können.
Für das Verlassen des BIOS gibt es oft einen extra Menüpunkt, z.B.:
    "Save & Exit" mit dem Unterpunkt
          "Discard Changes and Exit" oder
    "Datei" mit dem Unterpunkt
          "Änderungen ignorieren und schließen"

Die Steuerung in den BIOS-Menüs geschieht per Maus (UEFI) oder per Pfeiltasten.
Unerfahrene Benutzer sollten das BIOS Menü nur verwenden, um z.B. die Bootreihenfolge der Geräte zu verändern.
Ansonsten sollten Änderungen im BIOS nur bei Fehlern und einer entsprechenden Anleitung vorgenommen werden.

 Fehler-Vorsorge
Stellen Sie die Funktionstaste fest, mit der Sie in das BIOS gelangen !
Stellen Sie fest, wie die Festplatte im BIOS Bootmenü eingetragen ist !

 Meine persönlichen Angaben
  • PC -  F10 -  HP BIOS J01 v02.15
  • NB -  F2   -  American Megatrends


image